Nachhaltigkeit im Film

Die TV- und Filmindustrie ist eine der energieintensivsten Branchen weltweit: Gemäss der British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) werden bei der Produktion von nur einer Stunde Fernsehinhalt rund 13 Tonnen CO₂ ausgestossen. Dies entspricht knapp zwei Erdumfahrten mit dem Auto.

Jahr für Jahr wächst das Volumen an hergestellten Programmen und Inhalten, u.a. bedingt durch Streaming und das Aufbrechen linearer Programmstrukturen. Mit der wachsenden Anzahl von Produktionen erhöhen sich der Energieverbrauch sowie der CO₂-Fussabdruck der Medienindustrie. Nachhaltigkeit im Film gewinnt deshalb immer mehr an Bedeutung.

Nachhaltiges Filmschaffen: Green Filming

Das nachhaltige Filmschaffen, auch Green Filming genannt, legt den Fokus auf die möglichst ressourcenschonende Filmherstellung. Im Zentrum steht die Reduktion von CO₂-Emissionen und deren Ausgleich. Hierfür gilt es, die Haupttreiber für den CO₂-Ausstoss zu ermitteln und zu optimieren. Die unter Tools vorgestellten Checklisten und Elemente sowie ein CO₂-Rechner helfen dabei.

CO₂-Rechner

Berechnen Sie den CO₂-Fussabdruck Ihres Film- oder Fernsehprojekts und reduzieren Sie an den richtigen Stellen.

Tools

Hier finden Sie hilfreiche Checklisten, Ratgeber und Links für eine ressourcenschonende Filmproduktion.

Bildung & Beratung

Hier finden Sie geeignete Weiterbildungsangebote und Beratung in Sachen Nachhaltigkeit.

Der Blick aufs Ganze

Wer sein Filmprojekt ökologisch nachhaltiger gestalten möchte, sollte nicht nur die Dreharbeiten im Blick haben, sondern sämtliche Schritte einer Gesamtproduktion. Auch vor- und nachgelagerte Prozesse können einen erheblichen CO₂-Fussabdruck aufweisen. Bei den Dreharbeiten sind die Massnahmen zwar am weitesten etabliert, doch insbesondere in der Vorproduktion bieten sich grosse Potentiale für eine umweltfreundlichere Gesamtproduktion.

Vorproduktion

Idee, Konzeption, Drehplan

Produktion

Dreharbeiten

Postproduktion

Schnitt, Grafik, Musik, Animation, Color Grading, Visual Effects

Auswertung

Vermarktung, öffentliche Auswertung

Die (ökologische) Nachhaltigkeit kann bereits in der Phase der Vorproduktion entscheidend beeinflusst werden. Green Storytelling setzt beim Drehbuch an. Dahinter steht der Gedanke, dass Geschichten und Verhaltensweisen, die in einem Film dargestellt werden, die Zuschauer zu nachhaltigerem Verhalten anregen können. Green Storytelling setzt also vor der eigentlichen Produktion an und thematisiert ökologisch nachhaltige Verhaltensweisen in den Handlungen und den Charakteren des Films.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen!